info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS AG Wochenbericht: Ist der Coronavirus börsentechnisch bereits Geschichte?

//
Posted By

Die Erholung der Aktienkurse im Verlauf dieser Woche legt die Vermutung nahe, dass der Hype um den Virus, wie er in den Medien noch immer vorherrscht, von „Mr. Market“ mittlerweile nicht mehr geteilt wird. Ganz im Gegenteil. Die Aktienkurse preisen aktuell einen weniger schlimmen Verlauf der Angelegenheit ein und zwar in zweierlei Hinsicht.

1. Die Ausbreitung der Seuche wird, wie bisher, im Wesentlichen auf China beschränkt bleiben und bald den Höhepunkt überschreiten.

2. Das chinesische Wirtschaftswachstum (und damit auch die globale Konjunktur) wird im ersten Quartal 2020 eine spürbare Delle erfahren aber auf Gesamtjahressicht nicht in den Grundfesten erschüttert werden. Die Aufholeffekte werden bereits ab dem zweiten Quartal 2020 deutliche Dynamik entfalten.

So weit die positive Version der Geschichte, die wie gesagt, mit der dieswöchigen Kurserholung an den globalen Aktienmäkten mehrheitsfähig scheint. Sollte die Situation in China in den kommenden Tagen keine Entspannung bringen, dann wird die Situation neu überdacht werden müssen. Ein längerfristiger Stillstand der wirtschaftlichen Räder im Reich der Mitte wird tiefgreifendere Auswirkungen auch auf die globale Wirtschaft haben. Immerhin reden wir bei China weltweit von der zweitgrößten Volkswirtschaft.

Der US-Jobmotor läuft und läuft

Das US-Arbeitsministerium veröffentlichte heute die Arbeitsmarktdaten für den Monat Januar 2020. Außerhalb des Agrarsektors schufen die Privatwirtschaft und die öffentliche Hand 225.000 neue Jobs. Dies lag deutlich über den Schätzungen der Volkswirte, die im Vorfeld 160.000 neue Stellen im Januar prognostizierten.

Der Anstieg der Stundenlöhne in Amerika lag gegenüber dem Vormonat bei 0,25%. Im Jahresvergleich stiegen die Löhne um 3,1 Prozent an. Nach unserem Dafürhalten bleibt der sehr robuste amerikanischen Arbeitsmarkt die Konjunkturstütze schlechthin.

 

Kurzüberblick über die wichtigsten Märkte:

Vorwoche
Veränderungen* Kurs heute 17:00 Uhr
DAX: 12.985 +3,94% 13.496
Euro Stoxx 50: 3.643 +4,06% 3.791
S&P 500: 3.236 +3,06% 3.335
Nikkei 225: 23.205 +2,68% 23.828 (Schlusskurs heute)
* VERÄNDERUNG ZUM FREITAG DER VORWOCHE

Rendite 10 jährige Bundesanleihen:

-0,386 % p.a.

Volatilitätsindex (CBOE Volatility Index)

Die Volatilität (CBOE Volatility Index) schwankte diese Woche zwischen 14,72 und 18,40 Punkten.