info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS-Monatskommentar: Wissen, Erfahrung und Zeit

//
Posted By

Haben Sie an dieser Stelle schon lang nichts Relevantes mehr von Donald Trump gelesen? Das war womöglich erholsam für alle Beteiligten und es setzt sich fort. Denn als in der letzten Januarwoche die Aktienmärkte überraschend einbrachen, wollte der Präsident der USA, der zuvor den Aufschwung selbstverständlich für sich reklamiert hatte, keinen Beitrag zur Aufklärung leisten. Stattdessen haben sich Menschen, die wirklich etwas von der Materie verstehen, auf die Suche nach Gründen für den plötzlichen Sinneswandel an den Börsen gemacht und sind dabei auf insgesamt drei Szenarien gestoßen, von denen sie zwei als möglich, aber unwahrscheinlich erachten: einerseits eine Trendumkehr am Aktienmarkt, also der Einstieg in eine Rezession, und andererseits die Angst vor steigenden Zinsen, die der Börse Kapital entziehen würden.

Weil aber die konjunkturelle Entwicklung rund um den Globus zu robust für eine Rezession ist und die Anleiherenditen unterdessen auch schon wieder gefallen sind, spricht unseres Erachtens sehr viel für Möglichkeit drei: ein „reinigendes Gewitter“. Damit bearbeiten die Märkte im Sinne einer technischen Korrektur in zum Teil heftiger Weise u. a. einen Teil des starken Anstiegs, der im Januar stattgefunden hat. Darüber hinaus hatten sich in den zwei Jahren zuvor die Aktienkurse praktisch wie am Lineal nach oben gezogen entwickelt. Wertschwankungen schienen abgeschafft. Viele Anleger, die vor allem in ETFs (Exchange Trades Funds, sogenannte Indexfonds) investieren, sind von diesem vermeintlich paradiesischen Umfeld an die Märkte gelockt worden oder haben sich davon „einlullen“ lassen. Manch einem dürfte von einem Tag auf den anderen aufgegangen sein, dass er seine Risikotragfähigkeit überschätzt hat.

Fairness und Gerechtigkeit

Eilige Verkäufe vieler Einzelner sind eine Erklärung für die zum Teil kräftigen Kursbewegungen innerhalb eines Handelstages. Computergesteuerte Handelssysteme und quantitative Risikomodelle, die zunehmend ETFs als Anlagevehikel nutzen, haben den Trend verstärkt. Wenn, wie Ende Januar geschehen, eine wachsende Zahl von Investoren das Gleiche tut, nämlich verkaufen, falls bestimmte, von Computern definierte Limits gerissen werden, geraten die Kurse deutlich unter Druck. Offenbar hat es den plötzlich in Verkaufsnot geratenen ETF-Anlegern am notwendigen Wissen und der notwendigen Erfahrung gemangelt, die für sinnvolle und erfolgreiche Geldanlage unabdingbar sind. ETFs sind unproblematisch, solang die Kurse steigen. Aber schon mit den Antworten auf die Fragen „Welche ETFs sind gut für mich?“ und „Welche ETFs passen wann in mein Depot?“ sind die meisten überfordert.

In der Verwaltung und Betreuung der Geldanlagen unserer Mandanten sind Fairness und Gerechtigkeit zentrale Motive. Wir bieten eine Dienstleistung, die darauf ausgerichtet ist, im Sinne der gemeinsam verabredeten Ziele das Bestmögliche für das uns anvertraute Vermögen zu erreichen. Dabei sitzen wir mit unseren Mandanten in einem Boot. Denn: Wir verkaufen keine Finanzprodukte, für die wir Provision erhalten würden, sondern wir setzen unsere Zeit, unser Wissen und unsere Erfahrung für die Anlageergebnisse und zum Wohle unserer Mandanten ein. Ihr Erfolg ist unser Erfolg. Apropos Zeit: Vermögensverwaltung in den Depots ViaCalma und ViaVerde und den entsprechenden Sparplänen bedeutet für unsere Mandanten mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben. Denn in der Zeit, in der wir für sie tätig sind, müssen sie sich um nichts kümmern.

Eine auf Dauer angelegte Dienstleistung

Wir arbeiten täglich daran, unsere Kernanliegen Fairness und Gerechtigkeit angemessen in die Tat umzusetzen, und lassen uns dabei von den Begriffen einfach, professionell, fair und flexibel leiten. Wir verstecken uns nicht hinter komplexen und komplizierten Produkten, sondern zeigen einfach und klar, welche Dienstleistungen unsere Mandanten von uns bekommen. Als Profis verfügen wir über die notwendigen Werkzeuge, wir nutzen im Einkauf Rabatte, arbeiten nur mit bewährten Fondsmanagern zusammen und gehen durch weltweite Streuung Risiken aus dem Weg. Wir sind die Vertrauenspersonen an der Seite unserer Mandanten, die dafür sorgen, dass es mithilfe einer Jahresgebühr zu einer fairen Vergütung der Dienstleistung kommt. Die oft üblichen Gebühren bei jeder Transaktion gibt es bei uns nicht. Anfallende Bestandsprovisionen aus Fonds schreiben wir dem Depot des Mandanten gut.

Ein Depot oder mehrere verschiedene? Einzahlungen in Depot oder Sparplan – einmalig, regelmäßig, in der Höhe variieren, anhalten, wieder fortsetzen? Auszahlpläne, beispielsweise um die Rente aufzubessern – anhalten, wieder fortsetzen? Alles ist möglich, denn bei der CATUS AG wird FLEXIBILITÄT groß geschrieben. Und das Ganze bei maximaler Sicherheit. Denn das Geld liegt immer im Depot/auf dem Konto des Mandanten; er hat jederzeit die Verfügungsgewalt über sein Vermögen. Wir führen als professionelle Verwalter im Auftrag unserer Mandanten die Transaktionen durch. Die Depotbank haftet dafür, dass Geld und Vermögen zu keiner Zeit auf ein anderes Konto übertragen wird. Sie ist ausschließlich auf das angegebene Referenzkonto des Mandanten auszahlungsberechtigt.

Vermögensverwaltung bei der CATUS AG ist eine auf Dauer angelegte Dienstleistung, in der wir mit Ihnen gemeinsam eine vertrauensvolle Zusammenarbeit anstreben. Wir tun alles dafür, dass Sie erfolgreich sind, denn Ihr Erfolg ist unser Erfolg.

Ernst Rudolf
Vorstand CATUS AG