info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS-Wochenbericht: Die Aktienkurse steigen kräftig

Erinnern Sie sich an das Bild der zusammengedrückten Stahlfeder, mit dem man die Situation an den Aktienmärkten am Ende der vergangenen Woche verdeutlichen konnte? Diese Feder (die Aktienmärkte) ist in der Zwischenzeit nach oben geschnellt. „Egal wie, Hauptsache das Thema (Griechenland) ist vorerst vom Tisch!“ Genauso ist es gekommen. Die EZB erhöht die Notkredite um eine Milliarde Euro und Mario Draghi sagt den Griechen eine blühende Wirtschaft voraus. Jetzt noch schnell eine Rekapitalisierung der Banken in Höhe von rund 25 Milliarden Euro auf den Weg gebracht und die griechische Schuldenkrise ist gelöst? Wir halten es da lieber mit dem FAZ-Journalisten Philip Plickert, der heute seinen Kommentar unter der Überschrift „Die Konkursverschleppung geht weiter“ veröffentlichte.

Der DAX und der Euro Stoxx 50 legten diese Woche kräftig zu. Das vorläufige Wochenhoch erreichten die beiden Indizes gestern mit 11.784 (DAX) und 3.694 Punkten (Euro Stoxx 50). Zur Stunde (17:30 Uhr) notiert der DAX bei 11.675 und der Euro Stoxx 50 bei 3.672 Zählern.

S&P 500, DAX, Euro Stoxx 50, Nikkei 225 im Jahr 2015

Da wollte sich der S&P 500 nicht lumpen lassen. Bereits am Montag attackierte er die 2.100er-Marke und überwand sie am Dienstag endgültig. Aktuell notiert der amerikanische Leitindex bei 2.123 Zählern. Der Auftakt der Berichtssaison in den Staaten war vielversprechend; um eine klare Tendenz zu erkennen, ist es allerdings noch zu früh.

Der Nikkei-Index wartete in dieser Wochen ebenfalls mit einer positiven Performance auf. Bereits am Montag gelang der Sprung zurück über die 20.000er-Marke. Danach führte ein kontinuierlicher Anstieg den japanischen Leitindex auf den Wochenschlusstand von 20.650 Punkte.

Eine positive Woche für die asiatischen Aktienmärkte

Die von uns erwartete Beruhigung an den chinesischen Aktienmärkten ist eingetreten. Die Maßnahmen der chinesischen Staatsführung scheinen zu greifen, sodass eine temporäre Fortsetzung der Kurserholung möglich erscheint. An den asiatischen Märkten vollzog sich diese Woche ebenfalls eine positive Kursentwicklung, die von ansteigenden lokalen Währungen unterstützt wurde.

China Inland, Indien, Korea und Philippinen im Jahr 2015 (auf Euro-Basis)

Am Mittwoch färbte die Entwicklung an den chinesischen Börsen zum ersten Mal auf die asiatischen Nachbarmärkte ab und sorgte auch dort für schwache Notierungen. Allerdings sahen wir gestern und heute im Zuge der Beruhigung in China bereits wieder steigende Aktienkurse.