info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS-Wochenbericht: Die Fed erhöht den Leitzins

//
Posted By

Die US-Notenbank erhöhte am vergangenen Mittwoch den Leitzins um 25 Basispunkte auf 0,50 bis 0,75 Prozent. Sie trägt damit der Beschleunigung des Wirtschaftswachstums ab der Jahresmitte 2016, dem robusten Arbeitsmarkt (die Arbeitslosenquote lag im November bei 4,6 %) und gestiegenen Inflationserwartungen Rechnung.

Überrascht waren die Marktteilnehmer, dass Frau Yellen und ihre Kollegen den Zinserhöhungspfad 2017 möglicherweise etwas steiler steigen lassen. Wurden bisher für das kommende Jahr zwei Zinsschritte erwartet, geht die Projektion der Fed nun in Richtung drei Erhöhungen.

Auf die Fragen der Journalisten, ob die Fed auf die angekündigten Konjunkturmaßnahmen des neuen Präsidenten Donald Trump reagieren werde, antwortete Frau Yellen klar und deutlich. Es sei noch viel zu früh, eventuelle Infrastrukturprogramme oder Steuersenkungen zu quantifizieren und deren mögliche Wirkungen auf die Konjunktur und die Inflation einzuschätzen. Eine Beurteilung wird die Fed 2017 im Vorfeld ihrer Meetings auf Basis der dann vorliegenden Daten abgeben.

Der Dollar steigt

Die stärksten Wirkungen des Erhöhens des Leitzinses ergaben sich im internationalen Währungsgefüge, wo der US-Dollar gegenüber dem Euro auf den höchsten Stand seit Ende 2002 stieg.

Die blaue Linie zeigt die Entwicklung des US-Dollars zum Euro seit dem 1.1.2003.

Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis die Parität zwischen US-Dollar und Euro eintritt. Kurzfristig ist der Dollar hoffnungslos überkauft und die Shortpositionen im Euro sind sehr hoch. Daraus könnte sich kurzfristig (vier bis acht Wochen) auch eine technische Gegenbewegung ergeben, bevor man gegen Ende des ersten Quartals 2017 die Parität ansteuert.

Index Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell (17:15 Uhr)
DAX 11.144 11.446 11.410
Euro Stoxx 50 3.190 3.277 3.262
S&P 500 2.249 2.277 2.262
Nikkei 225 19.063 19.432 19.401