info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS-Wochenbericht: Die US-Notenbank erhöht die Zinsen um 0,25 Prozent

//
Posted By

Spätestens nach dem sehr soliden Arbeitsmarktbericht vom vergangenen Freitag (wir haben darüber berichtet) war klar, dass die US-Notenbank Fed am Mittwoch dieser Woche die Zinsen erhöhen würde. Die neue Bandbreite der Fed-Rates liegt nun zwischen 0,75 und 1,00 Prozent.

Während der Pressekonferenz im Anschluss an das zweitägige Meeting der US-Notenbanker hatte Notenbankchefin Janet Yellen mit ihren interessanten Ausführungen die ganze Aufmerksamkeit für sich. Sie und ihre Kollegen planen auf der Grundlage der angenommenen Entwicklung bis 2019 das stufenweise Erhöhen der Zinsen mit zwei weiteren Schritten in diesem Jahr, drei Zinserhöhungen 2018 und drei bis vier Erhöhungen im Jahr 2019. Dies würde Ende 2019 eine Fed Fund Rate von etwa 3 Prozent bedeuten.

Für Frau Yellen und ihre Kollegen ist die US-Wirtschaft in solider Verfassung. Sie erwarten die Inflation im Bereich der Zielmarke von 2 Prozent, und zwar bei einer Arbeitslosenquote von rund 4,5 Prozent. Darüber hinaus gehen ihre Schätzungen für dieses und das kommende Jahr von einem moderaten Wirtschaftswachstum von knapp über 2 Prozent aus.

Yellen hob die verbesserte Grundstimmung der US-Industrie hervor und setzt die Zinserhöhung als klares Signal der Stärke für die heimische Konjunktur. Ihre Botschaft an die US-Verbraucher ist von Zuversicht getragen. Schließlich gibt die mehr als robuste Lage auf dem Arbeitsmarkt den US-Amerikanern das Gefühl der Jobsicherheit.

Der Rentenmarkt hatte die Zinserhöhung schon vorweggenommen

10-jährige US-Staatsanleihen konsolidierten ab Mitte Dezember 2016 zunächst den seit der US-Präsidentschaftswahl Anfang November schnellen und kräftigen Zinsanstieg. Im Vorfeld der Zinserhöhung des vergangenen Mittwochs stieg ihre Rendite, weil einige Marktteilnehmer für das Jahr 2017 mit drei weiteren Zinserhöhungen rechneten. Wie oben beschrieben stellte die Fed für dieses Jahr aber nur zwei weitere Zinsschritte in Aussicht, sodass das jüngste Renditehoch vom Dezember 2016 (2,60 % (rote Linie)) bis dato nicht überschritten wurde.

Die blaue Linie zeigt die Renditeentwicklung der 10-jährigen US-Staatsanleihen seit dem 1.1.2016.
Index Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell (17:00 Uhr)
DAX 11.935 12.150 12.075
Euro Stoxx 50 3.390 3.456 3.439
S&P 500 2.358 2.389 2.378
Nikkei 225 19.469 19.655 19.521