info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS-Wochenbericht: Kursrückgänge in Europa und Japan

Der letzte Handelstag der Vorwoche deutete bereits an, dass die Aktienkurse in Europa und Japan zur Schwäche tendieren. Die Marken von 10.100 (DAX) und gut 17.000 Punkten (Nikkei-Index) bildeten Bollwerke, an denen die Kurse abprallten und in den Konsolidierungsmodus schalteten.

Ein Grund für die schwächere Kurstendenz in Europa und Japan sowie die relativ bessere Performance des US-Aktienmarktes liegt in der jüngsten Entwicklung relevanter Währungen. Sowohl der Yen als auch der Euro gewannen im Verlauf dieses Jahres, entgegen der meisten Prognosen von Analysten, gegenüber dem US-Dollar an Boden, was die nachfolgenden Charts verdeutlichen.

Entwicklung des US Dollar zum Yen im Jahr 2016

Die blaue Linie zeigt die Entwicklung des US Dollar zum Yen im Jahr 2016.


Entwicklung des Euro zum US-Dollar im Jahr 2016

Die blaue Linie zeigt die Entwicklung des Euro zum US-Dollar im Jahr 2016.

Die Kurse der exportorientierten Unternehmen in Japan und Europa, vor allem der deutschen Autobauer, sind von dieser Währungsentwicklung belastet.

Wie entwickeln sich die Zinsen in den USA?

Die Zinspolitik der US-Notenbank ist aktuell ein Anlass für heftige Kontroversen. Wird die Fed im weiteren Jahresverlauf die Zinsen erhöhen oder ist die konjunkturelle Entwicklung in den USA zu schwach, um steigende Zinsen zu rechtfertigen? Nach den jüngsten „taubenhaften“ Aussagen von Fed-Chefin Janet Yellen sind die Renditen für US-Staatsanleihen gefallen. Auch das hat zur schwächeren Tendenz des Dollars beigetragen.

Index Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell (18:45)
DAX 9.493 9.904 9.606
Euro Stoxx 50 2.816 2.993 2.902
S&P 500 2.034 2.073 2.049
Nikkei 225 15.484 16.232 15.821