info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS-Wochenbericht: Leichte Erholung an Europas Börsen

//
Posted By

Nach der Ausverkaufsstimmung der Vorwoche ist an den Märkten etwas Ruhe eingekehrt. Die türkische Lira blieb stabil und die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen Italiens sank zumindest zeitweilig unter die 3-Prozent-Marke. Von Entspannung kann aber noch keine Rede sein, allenfalls von einem Durchatmen. Das genügte immerhin, um den europäischen Aktienmärkten etwas Auftrieb zu geben. Im „großen Bild“ bleibt es aber bei der Dominanz der US-Aktienmärkte.

Die Grafik zeigt den Kursverlauf der Indizes S&P 500 (rot), DAX (oliv), Euro STOXX 50 (blau), Nikkei 225 (orange) und MSCI EM (magenta) seit Beginn dieses Jahres.

Wendepunkt beim Gold?

Gold glänzt im Jahr 2018 nicht gerade hell. Der Rückgang von 1.350 US-Dollar je Unze auf 1.180 US-Dollar vor wenigen Tagen wirft einige Fragen auf. Keine politische Krise, weder die Ereignisse in der Türkei noch die Sorgen um die italienischen Schulden waren Anlass genug, den Goldpreis zu stabilisieren oder gar noch oben zu treiben. Stattdessen haben seit Mai starke Abflüsse (Notenbankverkäufe) den Goldpreis unter Druck gesetzt. Mittlerweile ist der Pessimismus so groß, dass es für mutige Investoren lohnend erscheint, sich antizyklisch zu positionieren. Die beginnende Stabilisierung wäre der erste Schritt.

Die Grafik zeigt die Entwicklung des Goldpreises seit Beginn dieses Jahres.
Index Wochentief Wochenhoch Kurs heute 17:15 Uhr
DAX 12.256 12.440 12.395
Euro Stoxx 50 3.389 3.434 3.430
S&P 500 2.851 2.873 2.873
Nikkei 225 21.070 22.601 22.601 (Schluss 24.8.)