info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS-Wochenbericht: Wieder hohe Schwankungen an den Aktienmärkten

Die Aktienmärkte erlebten in dieser Woche wieder hohe Volatilität. Auch wenn die Bandbreiten zwischen den Hochs und Tiefs nicht an die Dimensionen der Vorwoche heranreichten, gab es fast täglich riesige Schwankungen. Beispielhaft: der gestrige Tag, an dem der DAX morgens um 8:00 Uhr bei 10.120 Punkten handelte. Nach den Äußerungen von Mario Draghi, im Bedarfsfall das Anleihekaufprogramm der EZB auszuweiten, stieg er auf 10.377 Punkte (ca. 17.00 Uhr). Zur Stunde (18:50 Uhr) notiert er bei 10.000 Zählern.

In diesen 25 Stunden veränderten sich die Gewinne der Unternehmen auf keinen Fall in der Art und Weise, wie es der Index anzeigt. Im Gegenteil: Sie blieben so gut wie konstant. Vielmehr sind es die Erwartungen und die Emotionen der Anleger, die sich fast stündlich ändern.

US-Arbeitsmarkt mit solider Grunddynamik

Der heutige Bericht des amerikanischen Bureau of Labor Statistics wies für den Monat August (außerhalb des Agrarsektors) 173.000 neue Stellen aus. Diese Zahl lag zwar etwas unter den Schätzungen, steht jedoch einen grundsoliden Arbeitsmarkt. Der Zuwachs im Juli wurde um 30.000 auf 245.000 nach oben korrigiert. Die Arbeitslosenrate fiel von 5,3 % auf 5,1 %, und die Stundenlöhne erhöhten sich im Vergleich zum Juli um 0,3 %. 5,1 % Arbeitslosenquote ist nach Lesart der Fed Vollbeschäftigung. Mit Blick auf diese Daten gibt es in puncto Leitzinserhöhung in Amerika nur eine Frage: „Wenn nicht jetzt, wann dann?“

Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell (18:50 Uhr)
DAX 9.331 10.377 10.000
Euro Stoxx 50 3.161 3.294 3.166
S&P 500 1.903 1.985 1.919

China mit verkürzter Handelswoche

Shanghai Composite Index seit August 2014

Die Börse in Shanghai blieb gestern und heute auf Grund der Feierlichkeiten zum Kriegsende vor 70 Jahren in Asien geschlossen. Der SSE Composite Index bewegte sich zwischen rund 3.030 und 3.200 Zählern. Das bestätigt die von uns erwartete allmähliche Bodenbildung.