info@catus-ag.de
+ 49 6135 931 239

News

Catus AG News

CATUS-Wochenbericht: Die Aktienmärkte in Bodenbildung

Am vergangenen Freitag lautete unser Fazit: „Wir sind der festen Überzeugung, dass wir zur Wochenmitte sowohl beim Ölpreis als auch bei den Aktienkursen die Tiefs gesehen haben. In der seit gestern laufenden Erholung sollte das Potential stecken, zumindest einen Teil der seit Jahresbeginn entstandenen Verluste aufzuholen.“ Nun, bis zum heutigen Abend ist diese Prognose eingetroffen, wobei die Kursentwicklung in Deutschland und Europa gegenüber der in den USA und Japan hinterherhinkt.

Erneut eine Woche der Notenbanken

Mit dem Meeting der US-Notenbank Fed am vergangenen Mittwoch und dem heutigen Treffen der Bank of Japan standen einmal mehr zwei große und bedeutende Zentralbanken im Fokus der Anleger. Die US-Notenbank ließ ihren Leitzins wie erwartet unverändert und stellte weitere graduelle Zinserhöhungen in Aussicht. Allerdings schlägt sie aufgrund der schwächeren Entwicklung der Weltwirtschaft und der Finanzmärkte mittlerweile einen vorsichtigeren Ton an. Das Verlangsamen der Konjunktur im vierten Quartal 2015 ist dem merklich verzögerten Lageraufbau und einem schwächeren Außenhandel geschuldet; hier hinterlässt der starke Dollar eindeutig seine Spuren. In Teilen der Industrie gibt es erste Anzeichen rezessiver Tendenzen. Heute wurde die erste Schätzung des US-BIP für das Schlussquartal 2015 veröffentlicht. Mit 0,7 Prozent hielt sich das Wachstum der US-Wirtschaft in bescheidenen Grenzen. Wir erwarten im laufenden Quartal zwar eine Erholung der wirtschaftlichen Aktivität, dennoch bleiben Konjunkturrisiken bestehen.

Die Bank of Japan beschließt Negativzinsen

Die japanische Notenbank entschied sich heute, dem Beispiel der EZB und anderer Notenbanken in Europa zu folgen und senkte den Einlagensatz von plus 0,1 auf minus 0,1 Prozent. Diese Entscheidung kam für uns nicht überraschend. Ihr Wertpapierkaufprogramm beließen die Japaner allerdings unverändert. Der Yen schwächte sich gegenüber dem Euro und dem US-Dollar ab. Der Nikkei wiederum legte im heutigen Handelsverlauf um 2,8 Prozent zu.

Index Wochentief Wochenhoch Kurs aktuell (19:20Uhr)
DAX 9.569 9.897 9.807
Euro Stoxx 50 2.947 3.052 3.047
S&P 500 1.847 1.926 1.925
Nikkei 225 16.654 17.614 17.518